Apfel-Schmand-Kuchen

Zutaten

Mürbteigboden
120 gr.Mehl
80 gr.Butter / Margarine
40 gr.Zucker
1 Stück Ei – Größe S
Teig
2 StückEier Größe M
120 gr.Zucker
100 mlÖl
100 mlMilch
150 gr. Mehl
0,5 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
Belag
4 StückÄpfel
400 ml Apfelsaft
1 Stück Zitronensaft frisch gepresst
180 gr. Zucker
1,5 Päckchen Vanillepuddingpulver
Schmandcreme
200 ml Sahne kalt
4 Teelöffel San apart
1 Becher Schmand
1 Päckchen Vanillezucker
Zum Bestreuen
1 EL Zimt-Zucker
Außerdem
2 EL Aprikoenmarmelade

Zubereitung

Für den Mürbteigboden alles gut verkneten, ausrollen und in eine gefettete 26-er Springform legen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und im Backofen bei 180° C ca. 12 Min. backen. Stäbchenprobe !!! Herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
Für den Rührteig die Eier mit dem Zucker schaumig aufschlagen, dann Öl und Milch langsam einrühren. Mehl und Backpulver mischen und vorsichtig unter den Teig heben. Die Masse in eine ausgefettete Form füllen, glattstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180° C ca. 20-25 Min. backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen, dann in Scheibchen schneiden, mit Zitronensaft beträufeln. Aus Apfelsaft, Zucker und Puddingpulver einen Pudding kochen und über die Apfelstückchen geben, gut vermischen.
Die Aprikosenmarmelade leicht erwärmen und auf den Mürbteigboden streichen, darauf den Rührteigboden setzen. Einen Backrahmen um die Böden stellen und die Apfelmasse daraufstreichen, kühlstellen.
Kalte Sahne mit San apart steifschlagen. Schmand mit Vanillezucker glattrühren und dann die Sahne unterheben. Die Schmandcreme auf die Äpfel streichen und mit Zimtzucker bestreuen.