Zwetschgendatschi mit Butterstreuseln

Zutaten

Für den Hefeteig:
350 g Weizenmehl Type 550
60 g Zucker
1 Msp. Vanillemark, getrocknet, oder Vanillezucker
180 ml Milch, lauwarm, knapp
1 Ei(er)
30 g Frischhefe
1 Prise(n) Salz
60 g Butter, flüssig
etwas Zitronenabrieb oder Finesse
Fett für das Blech
Für den Belag:
1.500 g Zwetschgen, entsteint
etwas Zimt zum Bestäuben
Für die Streusel:
300 g Mehl
280 g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 TL Zimt
200 g Butter, kalte, in Stücken

Zubereitung

Aus 3 EL Mehl, 1 TL Zucker, Hefe und der Hälfte der lauwarmen Milch in einer kleinen Schüssel einen Vorteig herstellen und zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, abtropfen lassen und von den Stielen befreien. Mit einem Obstentsteiner in Viertelspalten teilen bzw. mit einem Messer halbieren und beiseitestellen.

Die restlichen Zutaten für den Hefeteig in eine Rührschüssel geben und den Vorteig nach dem Gehen dazu geben. Den Teig mit dem Knethaken so lange aufschlagen, bis er leichte Blasen wirft. Ebenfalls an einem warmen Ort zugedeckt so lange gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Streusel Mehl mit den kalten Butterstücken, dem Zucker, Vanillezucker und Zimt rasch verkneten und zu Streuseln zerbröseln.

Das Blech einfetten und den Hefeteig darauf ausrollen. Die Zwetschgen fächerförmig darauf verteilen, mit etwas Zimt bestäuben und die Streusel gleichmäßig darauf verteilen.

Im heißen Backofen ca. 35 – 40 Min. backen.