WACKELPUDDING-QUARK-TORTE

ZUTATEN
12 Stück

Biskuit

1 Esslöffel Vanillezucker
90 Gramm Mehl
70 Gramm Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
150 Gramm Zucker
3 Eier
Belag

1 Päckchen Götterspeise, z. B. Himbeer
250 Gramm Wasser
250 Gramm Rama Cremefine zum Schlagen, oder Sahne
500 Gramm Quark
150 Gramm Zucker

ZUBEREITUNG

Biskuit
1. Backofen auf 180°C vorheizen. Boden einer Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen. Der Rand und der Boden sollten nicht gefettet sein.
2. Rühraufsatz einsetzen, Vanillezucker, Mehl, Speisestärke, Backpulver, Zucker und Eier in den Mixtopf geben, 50 Sek./Stufe 3 verrühren und Rühraufsatz entfernen.
3. Teig in die Springform füllen und 25 Minuten bei 180°C backen. In der Sprinform abkühlen lassen.

Mixtopf spülen.
Belag
4. Götterspeise mit Wasser in einem Behälter auflösen.
5. Rühraufsatz einsetzen und Sahne im Mixtopf ohne Zeiteinstellung/Stufe 3 bis zur gewünschten Konsistenz unter Beobachtung steif schlagen (klappt bei mir leider nicht immer, wer mag kann auch ein Handrührgerät nutzen). Rühraufsatz entfernen, Sahne umfüllen und vorübergehnd im Kühlschrank aufbewahren.
6. Quark und Zucker in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 4 vermischen.

Anschließend ca. 175 g von der aufgelösten Götterspeise zur Quarkmischung hinzufügen und wieder 10 Sek./Stufe 4 verrühren.

Zum Schluss die steif geschlagene Sahne mit dem Spatel unterheben.
7. Tortenring um den abgekühlten Biskuit-Boden legen, Quarkmasse einfüllen und ca. 3 Stunden im Kühlschrank anziehen lassen.

Danach die restliche Götterspeise im sauberen Mixtopf 1 Min./80°C/Stufe 2 erwärmen (nicht kochen) und auf dem Kuchen gleichmäßig verteilen.

Zum Schluss noch 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen, dann ist eine gewisse Festigkeit zum Verzehr vorhanden.

Tortenring vorsichtig lösen.