Tomatenquiche mit Ricotta

als Hauptgericht für 4 Personen

Zutaten für den Teig:

150 g Mehl
70 g kalte Butter, in Stücken
50 g Wasser
½ TL Salz

Zutaten für den Belag:
50 g roher Schinken, gewürfelt
400 g Kirschtomaten, halbiert
1 Zwiebel, halbiert
250 g Ricotta
50 g Milch
3 Eier
20 g Speisestärke
¾ TL Salz
½ TL frisch gemahlener weißer Pfeffer

Zubereitung:

Für den Teig Mehl, Butter, Wasser und Salz in den Mixtopf geben und 20 Sek/ Stufe 6 verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Quicheform mit etwa 26 cm Durchmesser ausfetten, ich benutze dazu gerne Backtrennspray , da backt nichts fest!
Den Teig mit etwas Mehl dünn ausrollen und in die vorbereitete Form geben, dabei einen etwa 3 cm hohen Rand formen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals leicht einstechen.

Die Schinkenwürfel und die Tomatenhälften mit der Schnittfläche nach oben auf dem Teigboden verteilen.

Die Zwiebel in den Mixtopf geben und 3 Sek/ Stufe 5 zerkleinern.

Ricotta, Milch, Eier, Speisestärke, Pfeffer und Salz zur Zwiebel in den Mixtopf geben und 20 Sek/ Stufe 3 verrühren. Diese Masse über die Tomaten gießen und 45 Minuten bei 200° backen.

Zubereitung ohne Thermomix: Alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten und kalt stellen. Für den Belag die Zwiebel fein würfeln und mit Ricotta, Milch, Eiern, Speisestärke, Pfeffer und Salz verrühren, ansonsten wie oben beschrieben zubereiten.

Warm oder kalt servieren.

Guten Appetit!