Schwarzwälder Kirschtörtchen

Zutaten für 12 Schwarzwälder Kirschtörtchen:

Für die Mürbeteig-Plätzchen:
200 g Mehl
2 Esslöffel Zucker
Prise Salz
75 g kalte Butter
1 Ei
Für die Schokoladen-Muffins:
4 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
Prise Salz
125 g Zucker
150 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
1 Essl. Kakaopulver
Für die Kirschtörtchen-Füllung:
1 Glas Schattenmorellen (Sauerkirschen)
300 ml Saft der Schattenmorellen
2 Esslöffel Speisestärke
1 Esslöffel Zucker
Messerspitze gemahlener Zimt
2-4 Esslöffel Schwarzwälder Kirschwasser bei Blieben
Für die Kirschtörtchen-Sahne:
500 ml gut gekühlte, frische Sahne
2 Teel. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Päckchen Sahnesteif
2-4 Esslöffel Schwarzwälder Kirschwasser bei Blieben
Zum Verzieren der Kirschtörtchen:
75 g Schokoladen-Raspel
15 Beleg-Kirschen

 

Für die Schwarzwälder Kirschtörtchen zuerst den Mürbeteig herstellen. Dazu die trockenen Plätzchen-Zutaten auf der Arbeitsfläche vermischen. Die Butter in Stückchen schneiden und mit dem Ei zum Mehl geben. Alles geschwind zu einem Mürbeteig verkneten und den Teig in den Kühlschrank stellen.

Für die Schwarzwälder Kirschtörtchen-Muffins eine 12-er Muffinform mit Butter einfetten. Den Backofen auf 160 Grad Umluft oder 180 Grad Unter/Oberhitze vorheizen.
Kirschtörtchen-Füllung die Sauerkirschen abgießen und dabei den Fruchtsaft auffangen. In einem Topf 300 ml Fruchtsaft mit der Speisestärke, einem Esslöffel Zucker und dem Zimt glatt verrühren. Den Kirschsaft unter Rühren aufkochen lassen, dann die Kirschen dazu geben, und unter vorsichtigem Rühren nochmal aufkochen lassen. Die Kirschen in eine kalte Schüssel umfüllen und abkühlen lassen. Bei Belieben etwas Schwarzwälder Kirschwasser in die Kirschen rühren.

Derweil die Mürbeteig-Plätzchen für die Schwarzwälder Kirschtörtchen backen. Dazu den gekühlten Mürbeteig mit wenig Mehl etwa 4 mm dick ausrollen. Zum Beispiel mit einem Glas 12 Plätzchen ausstechen, etwas größer als die Öffnungen der Muffin-Töpfchen. Aus dem restlichen Teig weitere Plätzchen backen und diese anderweitig verwenden. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und die Kekse im Backofen bei 160 Grad Umluft oder 180 Grad Unter/Oberhitze etwa 15 Minuten backen bis die Ränder der Plätzchen anfangen braun zu werden. Vorsicht, das geht zum Ende der Backzeit recht schnell!
Etwa 3 Esslöffel Schlagsahne in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen. Mit der restlichen Schlagsahne die Schwarzwälder Kirschtörtchen ringsum einstreichen. Dann die Schwarzwälder Kirschtörtchen mit Schokoladenraspel bestreuen und auf jedes Schwarzwälder Kirschtörtchen fünf kleine Rosetten spritzen.

Zuletzt die 15 Belegkirschen vierteln und jede Rosette mit einem Kirschenstück belegen.

Viel Spaß beim Backen!