Schokoladen – Käsesahne – Torte „Tricolor“ …

Schokoladenkekse 150 Gramm
Butter 100 Gramm
Quark Magerstufe 650 Gramm
Zucker 125 Gramm
Schlagsahne 400 Gramm
Sahnesteif 2 Päckchen
Vanillezucker 2 Päckchen
Gelatine weiß 9 Blatt
Milka Weiße Schokolade 115 Gramm
Milka Alpenvollmilch 115 Gramm
Milka Zartherb 115 Gramm
Milka Weiße Schokolade 50 Gramm
Kokosfett 10 Gramm

.Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz „überfahren“ (fein zerbröseln). Butter in einem Topf zerlassen. Mit den zerbröselten Keksen gut vermischen. Boden einer Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Tortenring darum befestigen. Keksmischung darauf geben, festdrücken und kalt stellen.

2.Quark mit Zucker verrühren. Quarkmasse zu drei gleichen Teilen in Schüsseln verteilen. Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Kalt stellen.

3.Drei Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Weiße Schokolade in Stücke brechen und über heißem Wasserbad schmelzen lassen. Gelatine gut ausdrücken und auflösen. Mit einem Esslöffel Quarkmasse verrühren. Zu der restlichen Quarkmasse geben und gut verrühren. Schokolade unterrühren. Ein Drittel der Sahne unterheben.

4.Die weiße Schokoladen – Quarksahne – Creme auf den Keksboden geben und glatt streichen. Kalt stellen.

5.Mit der Alpenvollmilch – und der Zartherb – Schokolade wie in Schritt 3 und 4 beschrieben verfahren.

6.Wenn die Torte fest ist, den Tortenring vorsichtig lösen. Weiße Schokolade mit Kokosfett über heißem Wasserbad schmelzen und über die Torte „kleckern“ ;-)) (Also Torte damit verzieren.) Das Backpapier entfernen und die Torte auf eine Tortenplatte geben. Bis zum Verzehr kalt stellen.

7.P.S. Das ursprüngliche Rezept stammt aus der Zeitschrift „Tina“ und war für eine Kastenkuchenform. Ich hab’s für meinen Geschmack etwas abgeändert und die Mengenangaben für eine Springform (26 cm Durchmesser) umgerechnet.