Schokokuss Cupcake

140 g Mehl
100 g Butter oder Margarine
170 g Zucker
2 Ei(er)
3 TL Kakaopulver
4 EL saure Sahne
1 EL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
3 Stück(e) Eiweiß
160 g Puderzucker
2 Spritzer Zitronensaft
1 Pck. Vanillezucker
n. B. Kuvertüre oder Schokolade

Den Ofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Die Butter oder Margarine geschmeidig rühren, Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier nach und nach dazugeben und zu einem homogenen Teig verrühren. Saure Sahne und Kakao hinzufügen und das Mehl, mit Backpulver vermischt, ebenfalls nach und nach unterrühren.

Nun den Teig gleichmäßig in Cupcakeförmchen oder ein Cupcakeblech verteilen und ca. 20 – 25 min. backen. Die Stäbchenprobe machen.

Für das Topping eine hitzebeständige Rührschüssel auf einen Topf mit fast kochendem Wasser platzieren (Wasserbad), aber Vorsicht: Es darf kein Wasser in die Schüssel gelangen!

Nun das Eiweiß mit dem Handrührgerät auf dem Wasserbad steif schlagen, den Puderzucker, Vanillezucker und Zitronensaft schrittweise hinzufügen und die Masse für mindestens 5 Minuten weiter auf dem Wasserbad schlagen, dann noch weitere 2 Minuten ohne Wasserbad schlagen.

Die fluffig-steife Eischneemasse müsste nun so fest sein, dass sich standfeste Spitzen bilden. Sie ähnelt der weißen Masse eines Schokokusses.

Diese Masse in einen Spritzbeutel mit breiter Loch- oder Sterntülle füllen. Die Kuvertüre oder Schokolade so erwärmen (im Wasserbad oder Mikrowelle), dass sie sehr flüssig ist.

Jetzt die Eiweißmasse kegelförmig auf die abgekühlten Cupcakes spritzen. Zum Schluss man die Cupcakes vorsichtig mit dem Topping in die flüssige Schokolade tauchen, behutsam schräg abtropfen und den Schokoüberzug trocknen lassen.