Schoko-Möhren-Kuchen

Zutaten
375 g Möhren
250 g flüssiger Honig, Sorte nach Geschmack
200 g dunkle Schokolade (meine: 73 % Kakaogehalt)
3 Eier
60 ml Milch
60 ml Sonnenblumenöl
250 g Mehl
60 g gemahlene Mandeln
125 g gemahlene Haselnüsse
1 Päckchen Vanillezucker (hatte ich nicht da; ich hab ein wenig geriebene Tonkabohne genommen)
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
zum Verzieren nach Belieben: ca. 150 g geschmolzene Schokolade, Kakaonibs…

Zubereitung

Eine Springform am Boden mit Backpapier auslegen.
Die Möhren schälen und fein raspeln. Das gibt Muckis in den Armen!
Die Schokolade in grobe Stücke brechen und zusammen mit dem Honig vorsichtig schmelzen ist (ich hab’s in der Mikrowelle gemacht). Schoko-Honig-Mix etwas abkühlen lassen.
Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.
Eier, Milch und Öl verquirlen.
Mehl, Mandeln, Haselnüsse, Vanillezucker, Backpulver und Salz in einer großen Schüssel vermischen.
Die Möhrenraspeln, die Eier-Milch-Öl-Mischung sowie die flüssige Schoko-Honig-Masse hinzugeben und mit dem Handmixer gut verrühren.
Den Teig in die Springform füllen, „glattruckeln“ und im heißen Ofen ca. 40-45 Minuten lang backen.
Den Schoko-Möhren-Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und nach Belieben verzieren.
Form: 26 cm-Springform