Schoko – Käsekuchen mit Apfel

Zutaten

3 Äpfel, gewürfelt
4 EL Amaretto
Für den Teig:
125 g Zucker
1 Ei(er)
200 g Mehl
25 g Kakaopulver
1 Msp. Zimt
2 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
125 g Butter
Für die Füllung:
3 Ei(er), getrennt
500 g Quark, Magerstufe
125 g Butter, geschmolzene
40 ml Amaretto
1 Pck. Puddingpulver, Mandelgeschmack
140 g Zucker
Fett für die Form

Zuerst die Äpfel schälen, entkernen, würfeln, mit dem Amaretto vermischen und durchziehen lassen.

Die Teigzutaten in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken (oder mit den bloßen Händen) zu einem glatten Teig verarbeiten. Eine gefettete Springform (26 cm) mit 2/3 des Teiges auslegen, dabei einen ca. 2 cm hohen Rand hochziehen, den restlichen Teig kalt stellen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 180° etwa 10 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Eigelbe und Zucker schaumig schlagen. Quark, Butter, Amaretto und Puddingpulver unterrühren. Eiweiß steif schlagen und den Eischnee vorsichtig unterheben. Die ganze Quarkmasse in den vorgebackenen Boden füllen. Die Äpfel über einem Sieb abtropfen lassen und auf der Quarkmasse verteilen.

Den Rest des Teiges in kleinen Stückchen darauf verteilen (etwa wie beim russischen Zupfkuchen) und etwa 1 Stunde bei ca. 180° backen.