RUSSISCHE TORTE „NAPOLEON“

ZUTATEN
14 Portion/en

Teigschichten

600 g Mehl
2 Eier
400 g Margarine
150 g kaltes Wasser
5 g Essig (5 %)
Creme

3 Eier
120 g Mehl
150 g Butter
320 g Zucker
1 Päckchen Vanille-Zucker
1 Liter Milch, 1,5 % Fett

ZUBEREITUNG
Die beste aber auch die aufwändigste russische Torte 🙂
Teigschichten:

Mehl und Margarine in den Mixtopf geben; 40 Sek. / Stufe 4 zerkleinern.

Eier, kaltes Wasser und Essig dazu geben und 2,5 Min. / Knetstufe zum Teig kneten.

Den Teig auf eine bemehlte Unterlage legen und unter Hinzufügung von ein wenig Mehl paar Minuten weiterkneten.

Aus dem Teig eine „Teigwurst“ formen und diese in zehn gleiche Teile teilen.

Aus den jeweiligen Teigteilen Tennisball-große Teigbällchen rollen.

Teigbällchen in einer Dose oder mit Frischhaltefolie überdeckt für 1 bis 1,5 Stunden in den Gefrierfach legen.

Die Teigbällchen einzeln aus dem Gefrierfach nehmen und dünn ausrollen. Die jeweilige Teigschicht muss ca. 3 bis 5 cm größer sein als die spätere Ausschneideform.

Den Teig mit einer Gabel einstechen und bei 200 Grad (vorgeheizter Backofen) ca. 7-10 Min ausbacken bis es goldbraun ist.

Auf diese Weise alle Teigschichten ausbacken (ich mache immer 2 gleichzeitig).

Mit einer Ausschneideform aus den Teigschichten Kreise ausschneiden. Die Teigreste in eine Schüssel geben und mit der Hand zerkleinern. Es wird unsere „Panade“.

Creme:

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 22 Min. / 100 Grad/ Stufe 2 kochen bis die Creme fest wird. Falls es mit der Festigkeit Probleme geben sollte, einfach ein wenig Speisestärke hinzufügen und bisschen weiterkochen.

Zusammenbauen der Torte:

Creme abkühlen lassen.

Die Teigschichten mit der Creme beschmieren. Erst die Creme, dann Teischicht, dann die Creme, nächste Teigschicht..etc. bis die Torte zusammengebaut ist. Die Torte anschließend mit der „Panade“ belegen.

Nun kommt die Torte für 8 bis 10 Stunden in den Kühlschrank.