QUARK- APFEL- KUCHEN, EINFACH IN DER ZUBEREITUNG

Zutaten für den Boden

125 g Butter
100 g Zucker
3 Eier
250 g Mehl
1/2 Backpulver, gesiebt
1 Vanillinzucker
50 ml Milch

Butter, Vanillinzucker und Zucker schaumig schlagen. Die Eier nach und nach unterrühren. Mehl und Backpulver unterheben und zuletzt die Milch dazugeben.
Den Teig in eine gefettete Springform (26 cm ) füllen und den Rand etwa 3 cm hochziehen.

Zutaten für den Belag

750 g Äpfel, säuerlich
250 g Quark
80 g Zucker
3 Eier
Saft einer Zitrone
1 Vanillinzucker
1/2 Päckchen Puddingpulver ( Vanillingeschmack)

Quark, Zucker, Vanillinzucker, Puddingpulver, Eier und Zitronensaft glattrühren.
Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

 

Die Apfelstücke zu der Quarkmasse geben, unterheben und die Masse auf dem Boden verteilen.
Im vorgeheizten Backofen, auf der mittleren Schiene, bei 180 Grad etwa 50 Minuten backen.
Sollte der Kuchen zu schnell bräunen, mit Alufolie abdecken.
Nach dem Backen den Kuchen in der Form auskühlen lassen und nach dem Erkalten nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.