Paris Brest

Zutaten

75 g Mehl
40 g Butter
100 ml Wasser
2 Ei(er)
1 EL Zucker
1 Prise(n) Salz
Für die Creme:
50 g Zucker
3 Eigelb
2 EL Speisestärke
250 ml Milch
50 g Butter
100 g Butter
120 g Krokant, (Haselnusskrokant)
n. B. Mandelblättchen
Aus den ersten sechs Zutagen einen Brandteig zubereiten. Dafür die Butter, das Wasser und den Zucker zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und das Mehl auf einmal dazuschütten und gut verrühren.
Den Topf wieder für 1 – 2 Minuten auf die Herdplatte stellen und den Teig etwas austrocknen. Dabei umrühren. Den Topf vom Herd nehmen und die Eier einzeln gut unterrühren.
Mit Hilfe eines Spritzbeutels einen Kreis auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Mit Mandelblättchen belegen. Im Ofen bei 180°C ca. 1 Stunde backen lassen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Creme:
Die Milch aufkochen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen, das gesiebte Stärkemehl unterrühren und die kochende Milch zugeben. Noch einmal etwa 2 Minuten auf die Herdplatte stellen und eindicken lassen. Dabei ständig rühren. Vom Herd nehmen und die 50g Butter unterrühren. Frischhaltefolie direkt auf die Creme legen und so abkühlen lassen.

Krokant und den Rest Butter (100g, in kleinen Stückchen) in die kalte Creme rühren. Am besten mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine. Mehrere Stunden kühl stellen.

Den Kranz horizontal einmal durchschneiden. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf den unteren Rand des Kranzes spritzen. Den Rand gut mit Creme ausfüllen. Den oberen Rand aufsetzen und mit Puderzucker bestreuen.