Omas hausgemachter Holunderblütensirup

ZUTATEN

500 g Holunderblütendolden, ca. 25-30 Dolden
2 Liter Wasser, kalt
2 Zitronen, Bio, oder 50 g Zitronensäure
2 kg Zucker, weiss
1 Orange, Bio

ANLEITUNGEN

Schüttele die frischen Holunderblütendolden gut ab und entferne die harten Stiele sowie Blättchen. Entferne auch ungeöffnete Blüten, da diese bitter sind.
Wasche deine Dolden am besten nicht, denn so geht Aroma verloren.
Wasche die Zitrone heiß ab und schäle die Schale dünn ab. Achte darauf, möglichst wenig von der weißen Innenhaut zu behalten, denn die ist bitter. Den Saft presst du in eine große Schüssel und gibst dann die abgeriebene Schale dazu. Schäle auch die Orange in den Sirupansatz.
Gib jetzt das kalte Wasser in die Schüssel und lege alle Holunderblüten dazu. Tauche sie gut unter, sie sollen ihr süßes Aroma in das Wasser abgeben. Lasse diesen Ansatz 3 Tage abgedeckt und vor allem kühl ziehen (Kühlschrank). Wenn es schnell gehen soll, kannst du auch schon nach 24 h probieren, aber das beste Aroma erhälst du nach ein paar Tagen.
Holunder-topf
Nach dem Durchziehen lege ein Passiertuch über einen großen Topf und seihe den Holundersirupansatz durch, so dass du nur die klare Holunderflüssigkeit erhältst. Gib jetzt den Zucker hinzu und koche unter Rühren alles zusammen auf, bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat.
Stelle dir sterilisierte Abfüllflaschen bereit, am besten mit einer Füllmenge von jeweils 250 ml. Fülle den noch heißen Holunderblütensirup ab und verschließe die Flaschen gut.
Lagere die Flaschen kühl.