Marlenka – Honigkuchen mit Kondensmilchcreme

ZUTATEN
Für den Teig:
600 g
Mehl
300 g
Butter
200 g
Puderzucker
4
Eier
3 EL
Honig
1 EL
Natron
nach Bedarf Milch
Für die Creme:
250 g
Butter
1 Dose
Karamell-Kondensmilch
gemahlene Walnüsse zum Bestreuen

Zuerst den Teig zubereiten. Dafür alle Zutaten außer Butter in eine Schüssel geben und vermengen. Butter bei milder Hitze schmelzen und zu den trockenen Zutaten geben. Alles mit einem Handrührgerät verrühren. Nach Bedarf portionsweise Milch unterrühren. Der Teig sollte die gleiche Konsistenz haben wie der Pfannkuchenteig, d.h. weder zu dünnflüssig noch zu dickflüssig, er sollte gut zu verstreichen sein.
Den Teig in 4 gleichgroße Portionen teilen und auf vier Backpapiere geben.
Den Teig auf dem Backpapier jeweils zu einer dünnen Teigplatte verstreichen und in den vorgeheizten Backofen schieben. Bei 180 °C ca. 6-8 Minuten backen. Den Teig auf dem Backpapier auskühlen lassen und erst dann vom Backpapier abziehen.

Butter mit Karamell-Kondensmilch glatt rühren und gleichmäßig auf den Teigplatten verteilen.
Alle mit der Creme bestrichenen Teigplatten aufeinanderlegen und mit einem scharfen Messer die Seiten korrigieren.

Den Kuchen mit gemahlenen Walnüssen bestreuen. Ein Gitter aus mit Kakao verrührter gesüßter Kondensmilch zeichnen.