KIRSCH-JOGHURT-TORTE

Zutaten für den Boden

5 EL Zucker
1 Tüte Vanillinzucker
2 Eier
5 EL Öl
120 g Mehl
1/2 Tüte Backpulver, gesiebt
5 EL Milch

Zubereitung

Zucker, Vanillinzucker und Eier schaumig rühren. Öl, Mehl und Backpulver dazugeben und zum Schluss die Milch unterrühren.
Eine Springform (26 cm) fetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Form geben und den Boden im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) 15- 20 Minuten backen.

Den Boden nach dem Backen auskühlen lassen, aus der Form lösen, das Backpapier abziehen, auf eine Platte legen und mit einem Tortenring umstellen.

Zutaten für den Belag
300 g Sauerkirschen, gefroren
500 g Joghurt, natur
3 EL Zucker
1 kleine Biozitrone, Saft und Abrieb
8 Blatt Gelatine
400 g Sahne
2 Tüten Vanillinzucker

Außerdem
50 g Baiser (Schaumgebäck)

Die Baisers in einen Gefrierbeutel geben und mit Hilfe eines Fleischklopfers oder eines Nudelholzes zerkleinern.

Die Sauerkirschen auf dem Boden verteilen.
Joghurt, Zucker, Zitronensaft und die abgeriebene Schale in eine Schüssel geben und verrühren.
Die Gelatine etwa zehn Minuten in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und erwärmen. Rühren bis die Gelatine vollkommen aufgelöst ist.
Von dem Joghurt drei Esslöffel voll zu der Gelatine geben und gut vermischen. Anschließend die Gelatine unter die gesamte Joghurtmasse rühren.
Die Sahne zusammen mit dem Vanillinzucker steif schlagen und bei einsetzen des Gelierprozesses unter die Joghurtmasse heben. Die Joghurtcreme auf den Kirschen verteilen und die Torte für wenigstens drei Stunden in den Kühlschrank stellen.
Vor dem Servieren die zerbröselten Baisers auf der Torte verteilen und den Tortenring entfernen.