Kardinalschnitten

Zutaten

100 g Zucker
2 Stück Eier
4 Stück Dotter
80 g Mehl
6 Stück Eiklar
200 g Zucker
4 Blatt Gelantine
250 ml Schlagsahne
20 ml Mokkalikör
1 g Instantkaffeepulver
1/2 Stück Vanilleschote
40 g Staubzucker

Zubereitung

Den Zucker mit den Eiern und Dottern schaumig schlagen, das Mehl darübersieben und unterrühren.
Die Masse in einen Spritzbeutel füllen.

Das Eiklar mit dem Zucker verrühren und steif schlagen und auch in einen Spritzbeutel füllen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech den Eischnee der Länge nach drei fingerdicke Streifen mit einem Abstand von 1/2 cm aufspritzen. In die Zwischenräume der 3 Eiklarstreifen die Biskuitmasse spritzen und das ganze mit etwas Streuzucker bestreuen.
Die Masse bei 180° C, ca. 20 – 22 Minuten backen.

Ausgekühlt mit der Oberfläche nach unten auf ein Backpapier stürzen und das Backpapier mit Wasser bestreichen und vorsichtig abziehen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, dann herausheben, leicht ausdrücken und mit dem verblieben Wasser, Mokkalikör, dem Kaffeepulver und dem ausgekratzten Vanillemark erwärmen und auflösen. Schlagsahne mit nach und nach zugefügtem Staubzucker so steif wie möglich schlagen, die Gelatine-Kaffee-Mischung unterziehen und etwas abbinden lassen.
Die Creme auf die eine Bahn streichen, hoch aufhäufen. Die zweite Bahn darauflegen und alles vorsichtig so in Backpapier wickeln, dass gerade Seitenwände entstehen. In den Kühlschrank legen und etwas fest werden lassen. Mit Puderzucker bestäuben und in etwa 3 cm dicke Schnitten schneiden.