Johannisbeer – Maulwurfkuchen

Für den Teig:
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Butter
4 Ei(er)
150 g Schokolade, zartbitter
150 g Nüsse, gemahlen
100 g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 EL Kakao
Für die Füllung:
500 g Johannisbeeren
80 ml Johannisbeersaft oder Johannisbeerlikör
3 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Sahnesteif
400 ml Sahne
evtl. Puderzucker

Zubereitung

Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Eier trennen und die Eiweiße steif schlagen und kühl stellen. Die Schokolade schmelzen und kurz abkühlen lassen, dann mit den Eigelben unter die Buttermasse rühren.

Die Nüsse mit dem Mehl, dem Backpulver und dem Kakao mischen. Zusammen mit dem Eischnee unter die Eigelbmasse heben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 40 Minuten backen.

Den Kuchen erkalten lassen. Das obere Drittel des Kuchens abschneiden und zerkrümeln. Den Boden evtl. noch ein wenig aushöhlen und mit dem Johannisbeersaft bzw. -likör beträufeln.

Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif schlagen. Dann vorsichtig die Johannisbeeren unterheben. Die Sahne auf den Boden streichen und mit den Kuchenkrümeln bedecken. Den fertigen Kuchen evtl. noch mit Puderzucker bestäuben.