Frankfurter Schnittchen

Butter zimmerwarm 500 g
Zucker 100 g
Himbeer Gelee (Glas) 340 g

Pudding
Eier 4
Milch (3,5%) 1 Liter
Zucker fein 110 g
Speisestärke 60 g

Für das Topping
Haselnusskrokant 150 g
Belegkirschen 1 Prise

Zubereitung

Für die Frankfurter Schnittchen einen Biskuitboden backen mit einem auf 26 x 36 cm eingestellten Backrahmen. Hier reichen die Zutatenmengen aus unserem Rezept für den runden, hellen Biskuitboden gut aus.

2
Für die Buttercreme zunächst einen Pudding kochen. Dazu Eier, Zucker und Stärke in einem großen, kalten Topf cremig rühren. Nebenbei die Milch heiß machen – nicht kochen.
Die heiße Milch mit in den großen Topf gießen und alles gut verrühren. Unter Rühren mit einem Schneebesen langsam kurz aufkochen.
Den Pudding in eine Schüssel geben und abgedeckt auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

3
Aus dem Boden 2 Teile mit je ca. 1,5 cm mit einem Tortenbodenteiler schneiden.
Den ersten Boden in den Backrahmen legen.
Die weiche Butter mit dem Zucker auf höchster Stufe ca. 5 min cremig schlagen, bis die Masse richtig weiß ist.

4
Den zimmerwarmen Pudding löffelweise und unter langsamem Rühren mit in die Buttercreme geben, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist.
2-3 EL Buttercreme in einen Sahnespritzbeutel mit großer Sterntülle abfüllen und für die Deko später beiseite stellen.

5
Den 1. Boden mit aufgewärmtem Gelee bestreichen. Das Gelee kann man schnell in der Mikrowelle anwärmen, so lässt es sich besser und gleichmäßiger verteilen.
Auf das Gelee vorsichtig eine ca. 1,5 cm hohe Buttercreme-Schicht streichen. Den 2. Boden mit dem Backpapier nach oben darauf platzieren und mit der restlichen Buttercreme bestreichen.
In Stückchen nach Belieben einteilen, mit Haselnusskrokant bestreuen und im oberen Drittel jedes Schnittchens einen Buttercreme-Tupfen mit dem Spritzbeutel setzen. Darauf jeweils eine Belegkirsche platzieren.

6
Die Frankfurter Schnittchen vor dem Anschneiden mind. 4 Stunden kühl stellen.

7
Viel Spass Deinen köstlichen Frankfurter Schnittchen.