Esterhazy Torte

Zutaten

10 Eiweiße
200 g Zucker
240 g Mandelmehl, oder Haselnussmehl
Milchcreme

10 Eigelbe
160 g Puderzucker
5 EL Mehl
300 ml Milch
280 g Butter
1 EL Vanilleextrakt
Zuckerglasur und Topping

200 g Mandelblättchen
120 g Puderzucker
½ TL Vanilleextrakt
4-5 TL Zitronensaft
1-2 EL Kakaopulver

Grüner Smoo­thie mit Spinat, Banane und Orange
Grüner Smoo­thie mit Spinat, Banane und Orange schmeckt sehr lecker und gibt den rich­tigen Power. Für die grüne Farbe sorgt…
ANZEIGE

Grie­chi­sche Baklava aus Filo­teig mit Nüssen und Honig
Baklava kennen die meisten Menschen. Das grie­chi­sche Gebäck ist wirk­lich köst­lich. Nach diesem Rezept kann jeder diese…
ANZEIGE
Anleitung
Baiserteigböden backen

Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.
Aus den Backpapierblättern 10 Kreise mit einem Durchmesser von 22 – 23 cm ausschneiden.
Die Eiweiße mit einem Mixer schaumig schlagen.
Nach und nach, je 1 Esslöffel Zucker hineinrühren. Weitere 5 Minuten schlagen.
In zwei bis drei Portionen das Nussmehl behutsam unter die Eiweißmasse heben.
Dabei jedes Mal ganz vorsichtig mit einem Spatel von oben nach unten umrühren.
Den Teig in einer dünnen Schicht auf die vorbereiteten Backpapierkreise streichen.
Die Böden im vorgeheizten Backofen ca. 5 – 10 Minuten hellgoldbraun backen.
Abkühlen lassen, ohne das Backpapier zu entfernen.
Damit das Ausbacken schneller geht, können zwei Böden gleichzeitig im Backofen gebacken werden.
Milchcreme kochen

Das Eigelb und den Puderzucker mit einem Schneebesen glatt rühren.
Das Mehl hinzufügen und die Masse Klumpenfrei rühren.
Die Milch zum Kochen bringen.
Die Milch in kleinen Portionen und in einem dünnen Strahl langsam unter Rühren in die Eigelbmasse gießen, somit werden die Eier temperiert und gerinnen nicht.
Die entstandene Crememasse in den Topf gießen und zum Kochen bringen.
2 – 3 Minuten bei schwacher Hitze unter ständigem und kräftigem Rühren weiter kochen.
Die Crememasse abkühlen lassen.
Weiche Butter 5 – 6 Minuten hell und cremig mixen.
Die Milch-Eigelb-Masse in Portionen zur Butter hinzufügen und die Mischung nach jeder Portion ordentlich verrühren.
Vanilleextrakt hinzufügen und nochmals umrühren.
Die Creme abkühlen lassen.
In einem auf 160 Grad vorgeheizten Backofen die Mandelblättchen 5 – 8 Minuten goldbraun anrösten und abkühlen lassen.
Torte zusammensetzen

Etwas von der Creme auf eine Servierplatte auftragen, damit die Böden auf diese Weise nicht verrutschen.
Auf die Platte einen abgekühlten Nussboden legen, das Backpapier entfernen und mit einer dünnen Schicht Creme bestreichen.
Weitere Böden darauf stapeln und immer wieder mit der Creme bestreichen. Auf den obersten Boden keine Creme auftragen.
Die Torte von den Seiten ordentlich mit der Creme bedecken.
Glasur anrühren

Puderzucker, Vanilleextrakt und 3 Teelöffel Zitronensaft vermengen und zu einer geschmeidigen Glasur rühren.
Wenn die Glasur zu dick ist, etwas mehr Saft hinzufügen.
2 Esslöffel Zuckerglasur entnehmen und mit Kakao einfärben.
Die Schokoglasur in einen Spritzbeutel mit einer dünnen Tülle füllen.
Den Deckel der Torte mit weißer Zuckerglasur bedecken.
Mit der Schokoglasur in der Mitte beginnend in Kreiselform bis zum Rand malen.
Mit der Spitze eines Messers oder einem Zahnstocher 8 Streifen von der Mitte bis zum Rand des Kuchens auf dem Zuckerguss ziehen. Es entsteht ein Spinnennetz.
Die Seiten der Torte mit Mandelblättern auskleiden.
Die Torte 1 Stunde bei Raumtemperatur ziehen lassen.
Für 10 Stunden in den Kühlschrank stellen.