ERDBEER- HEFETEIG

Zutaten für den Hefeteig

500 g Mehl + Mehl für die Arbeitsplatte
60 g Zucker
75 g Butter, weich
1 1/2 Tüten Trockenhefe
1/4 l Milch, warm
1 Prise Salz
1 Ei

Die Hälfte des Mehls in eine große Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Hefe, einen Eßlöffel vom Zucker und etwas von der Milch in die Vertiefung geben und von den Seiten mit Mehl abdecken.
Nach ungefähr einer viertel Stunde ist der Gärprozess deutlich zu erkennen und der Teig kann weiter verarbeitet werden.
Alle Zutaten, bis auf eine geringe Menge des Mehls, schrittweise mit in die Schüssel geben und von den Seiten zur Mitte hin zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
Sollte vom Teig etwas an den Händen kleben, mit Hilfe eines Messerrückens abstreichen.
Den Teig mit dem verbliebenen Mehl bestreuen, die Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort ein bis zwei Stunden ruhen lassen.
Der Teig soll nach dieser Zeit sein Volumen verdoppelt haben.
Die Zeit, welche der Teig zum Aufgehen benötigt, hängt von der Umgebungstemperaturen ab.
Nach dieser Zeit den Teig kräftig durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf ein gut gefettetes Backblech legen.
Den Teig nochmals etwa 15 Minuten gehen lassen.

Außerdem
750 g frische Erdbeeren

Die Erdbeere waschen, die Stielansätze entfernen und in Stücke schneiden. Danach die Erdbeeren auf dem Hefeteig verteilen.

Zutaten für die Streusel
100 g Butter
100 g Zucker
1 Eigelb
200 g Mehl
1/2 Tüte Backpulver, gesiebt

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu Streuseln, ich mache es mit den Händen, verarbeiten. Die Streusel für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und danach auf die Erdbeeren krümeln.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und den Kuchen etwa 20 Minuten backen.
Nach dem der Kuchen kalt ist, eventuell mit Puderzucker bestäuben.