Cappucino-Preiselbeer-Torte

ZUTATEN
12 Stück

Teig

130 g Butter
130 g Zucker
3 Eigelbe
100 g Schokolade
1 Tl Zimt
50 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver
50 g Nüsse
3 Eiweiße (als Eischnee!)
Zwischenfüllung

1 Glas Preiselbeeren
Füllung

600 g Sahne
3 Päckchen Sahnesteif
3 Päckchen Vanillezucker, oder 3TL selbstgemachter
54 g Cappucinopulver (zB. 3 Tütchen „Wiener Melange“ von Aldi)

ZUBEREITUNG
Zubereitung:Zuerst die Schokolade in Stücken in den Closed lid geben und bei Stufe 6, 6 Sekunden zerkleinern – umfüllen (Einen kleinen Teil der Schokolade in ein extra Behältnis füllen, die braucht man zum Schluss für die Tortendeko!). Nun die Nüsse in den Closed lid füllen und bei Stufe 8, 5 Sekunden zerkleinern und zu der Schokolade umfüllen. Jetzt werden Butter, Zucker, Eigelbe auf Stufe 4 für 1 Minute schaumig gerührt, anschließend mit dem Spatel runterschieben. Danach folgen Zimt, Mehl, Backpulver und die eben zerkeinerte Schoko-Nuss-Mischung. Jetzt wird alles nochmal bei Counter-clockwise operation für 1 Minute auf Stufe 4 vermischt. Zuletzt hebt man den Eischnee (ich schlage ihn meistens mit dem Handmixer nebenbei) mit Hilfe des Spatels für 20 Sekunden, Counter-clockwise operation , auf Stufe 3 unter. Das ganze füllt man nun in eine gefettete Springform und backt den Teig bei 150 Grad für ca. 45 Minuten ab. Vom fertigen Boden kratzt man jetzt oben Krümel ab und mischt diese mit der abgezwackten Schokolade vom Anfang für die spätere Verzierung. Um den abgekühlten Boden legt man nun einen Tortenring und verteilt gleichmäßig die Preiselbeeren darauf. Anschließend schlägt man die Sahne mit Hilfe des Schmetterlings unter Sichtkontakt mit dem Vanillezucker und dem Sahnesteif und hebt zum Schluss das Cappuccinopulver unter. Die Cappucino-Sahnemasse verteilt man jetzt gleichmäßig auf den Preiselbeeren und streut zuletzt die Kuchenkrümel-Schokomischung als Verzierung auf die Masse. Die Torte lässt sich gut vorbereiten und schmeckt am nächsten Tag meistens am besten tmrc_emoticons.-)